Archiv für den Monat: Juni 2014

Lieblingsstück: Sedia 1 Chair

sedia1

Der Sedia 1 Chair wurde 1974 vom italienischen Designer Enzo Mari entworfen. Er ist Teil einer Projektarbeit mit dem Namen „Autoprogettazione“. In dieser Arbeit werden Möbelentwürfe vorgestellt, die in ihrer Besonderheit allesamt mit einfachen Mitteln vom Anwender selbst hergestellt werden können.

Der Stuhl ist heute als Bausatz über den finnischen Hersteller Artek bestellbar. Neben den zugeschnittenen Holzstücken erhält man einen Karton mit Nägeln und eine Aufbauanleitung. Die Bauteile sind nicht weiter vorbereitet, so dass man wirklich von einem kleinen Bauprozess sprechen kann. Der einen tiefer mit der Materie verbindet, als der Imbusschlüssel eines Ikeamöbels.

Ich empfinde die Form des Stuhls als klobig und tolpatschig. Es wird nichts versteckt. Die Konstruktion ist auch für den Laien auf den ersten Blick verständlich. Es gibt Stühle, auf denen man bequemer sitzen kann. Die Haltung ist aufrecht und wach. Man versinkt nicht. Und genau diese Einfachheit unterhält mich jeden Morgen, wenn ich in den Stuhl in meinem Büro sehe. Danke Enzo.

www.artek.fi

Material: Trespa

trespa 1

In wechselnden Kollektionen auch aktuelle Designthemen zu finden

Trespa ist ein Plattenwerkstoff, der als eingetragener Markenname vom gleichnamigem, niederländischen Hersteller produziert und vertrieben wird.

Es handelt sich dabei um ein Verbund aus vielen Papierschichten, die in Harzen getränkt und unter hohem Druck verpresst werden. Daher wird diese Werkstoffgruppe auch „HPL“ genannt, abgekürzt aus dem Englischen „high-pressure laminate“. Weiterlesen